Bing bietet mit Yahoo eine eigene SEA-Plattform an. Diese Ads funktionieren ähnlich wie Google AdWords sind jedoch aufgrund der marktbeherrschenden Position von Google in Europa und den USA den Google AdWords eher unterlegen. Man kann jedoch, aufgrund von Suchmaschinendaten im Google Analytics herausfinden, ob man User hat, die vornehmlich über Bing auf die eigene Seite kommen, dann lohnt es sich wieder.

Weitere Plattformen für SEA

Praktisch alle grösseren Suchmaschinen bieten eigene Werbeprogramme an. Je nach Targeting oder je nach Land kann es von Vorteil sein, auch SEA über Spezialsuchmaschinen zu betreiben – fragen Sie hierzu den Spezialisten z.B. die Firma SEMSEA. So kann, wenn eine Website auch in Russland erfolgreich sein möchte, SEA für Yandex in Betracht gezogen werden. Will ein Online-Shop für Autozubehör zielgruppengenau werben, bieten sich Werbeschaltungen auf Autovergleichsportalen an oder man erweitert das Google AdWords Display Netzwerk entsprechend.
Auch attraktiv kann SEA in Nischennetzwerken oder Sozialen Netzwerken sein wie Facebook, Instagram oder Tumblr.
Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren oder buchen Sie unseren E-Commerce Lehrgang.